Oktoberfest Medaille 2004

Artikelnummer: BY-160010

Diese Medaille hat einen Durchmesser von 45 mm und ist hervorragend als Taler für Schützenketten geeignet. Sie ist eine wertvolle Erinnerungsmedaille in 999-er Feinsilberausführung.

Kategorie: Oktoberfest-Medaillen


jetzt nur 51,75 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand (Standard)

Alter Preis: 69,00 €
Rabatt: 25%

Lieferzeit: 5 - 7 Werktage

Stk.


Beschreibung

Das Wasserschloss Mespelbrunn, zählt zu den wohl bekanntesten Sehenswürdigkeit Nordbayerns. Das 1412 erbaute Schloss wurde unter anderem auch als Drehort des berühmten Liselotte-Pulver-Spielfilms ?Das Wirtshaus im Spessart? bekannt. Dank seiner versteckten Lage überstand das Schloss alle Kriege unbeschadet und ist in der ursprünglichen Form erhalten geblieben. Noch heute befindet sich Schloss Mespelbrunn in Privatbesitz, kann aber von Mitte März bis Mitte November besichtigt werden. (Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 9 bis 12 Uhr und 13 bis 17Uhr; Sonn-und Feiertags von 9 bis 17 Uhr, zu besichtigen ist der Nordflügel mit den Sälen, den historischen Gemächer und der Kapelle.) Die idyllische Schlossanlage wird erstmals 1412 erwähnt, als der Erzbischof Johann von Mainz dem ehemaligen Forstmeister im Ritterstand, Harmann Echter, für treu geleistete Dienste den Grundbesitz im Spessart schenkte. Zu dieser Zeit war der Spessart ein wilder und unerschlossener Wald, wo es zu vielen Überfällen und Plünderungen kam. 1427 wurde deshalb eine befestigte Anlage mit Mauern und Türmen gebaut. In den folgenden Jahrhunderten wurde die Wasserburg in ein Renaissanceschloss umgebaut. Sein heutiges Aussehen erhielt Mespelbrunn unter Peter Echter von Mespelbrunn und seiner Gemahlin Mitte des 16. Jahrhunderts. Das Schloss blieb bis 1665 Stammsitz der Familie Echter, fiel dann an das Adelshaus der Ingelheimer, in deren Besitz sich das Schloss noch heute befindet.

Produkt Tags

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.